Mittwoch • 20. Juni
Chrischona International
25. Oktober 2017

Spendeneinbruch erfordert Umstrukturierungen

Basel (idea) – Einer der größten pietistischen Verbände im deutschsprachigen Raum, Chrischona International (Bettingen bei Basel), hat Umstrukturierungen beschlossen. Hintergrund ist ein Spendeneinbruch: Das Aufkommen war von 4,2 Millionen Euro im Jahr 2015 auf 2,7 Millionen Euro 2016 zurückgegangen. Auch in diesem Jahr bleiben die Spendeneinnahmen bisher hinter den Erwartungen zurück: Statt der erhofften 1,9 Millionen Euro sind bis Ende September nur 1,55 Millionen Euro eingegangen. Wie das Werk mitteilte, sollen künftig das Theologische Seminar St. Chrischona – dort studieren derzeit 126 junge Christen –, das Konferenzzentrum und andere Liegenschaften auf dem Chrischona-Camp...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Ein Deal mit einem Massenmörder?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE