Mittwoch • 18. Oktober
Bestattungskultur
27. September 2017

Gemeinschaftsgräber liegen im Trend

Königswinter (idea) – Auf deutschen Friedhöfen geht der Trend hin zu Anlagen mit Gemeinschaftsgräbern. Das berichtet die Verbraucherinitiative Bestattungskultur „Aeternitas“ (Königswinter bei Bonn). Dabei handelt es sich um Grabfelder, die einheitlich – meist parkartig – gestaltet sind. Angehörige der Verstorbenen müssen sich nicht um die Grabpflege kümmern. Das übernehmen Friedhofsgärtner. Die Namen der Bestatteten stehen entweder auf individuellen Grabzeichen oder einem gemeinschaftlichen Grabmal. Den Erfolg dieser Grabidee belegt, so Aeternitas, beispielhaft der „Memoriam-Garten“ des Bundes Deutscher Friedhofsgärtner. Das 2009 erstmals vorgestellte Konzept sei i...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE