Donnerstag • 26. April
Bestatter
22. Oktober 2017

Auf Friedhöfen sollte es Spielplätze und Cafés geben

Friedhöfe seien „Orte der Kultur“. Foto: pixabay.com
Friedhöfe seien „Orte der Kultur“. Foto: pixabay.com

Düsseldorf (idea) – Friedhöfe sollen Orte der Begegnung werden. Dafür hat sich der Theologe und Geschäftsführer des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur, Oliver Wirthmann (Düsseldorf), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ausgesprochen. Die Grabfelder könnten zum Beispiel durch die Einrichtung von Spielplätzen und Cafés attraktiver gestaltet werden. Gerade für Kinder sei es wichtig, dass das Thema Tod nicht tabuisiert werde. Aus Sicht der Evangelischen Kirche von Westfalen sei die Einrichtung von Spielplätzen nicht ausgeschlossen, erklärte dazu Landeskirchenrat Martin Bock (Bielefeld) auf Anfrage von idea. „Die Vereinbarkeit mit der Würde des Ortes müss...

ANZEIGE
12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Reportage Wie Pflege gelingen kann
  • Volker Münz „Ich halte den Islam nicht für kompatibel mit unseren Werten“
  • Peter Hahne Gott mit dir, du Land der Bayern
  • Pro & Kontra Braucht es Bibeln für beide Geschlechter?
  • Gemeinde Geistliche Leiter mit weltlichen Problemen
  • mehr ...
ANZEIGE