Samstag • 21. Oktober
Wirtschaft
10. August 2017

Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer kritisiert Käßmann

Die Reformationsbotschafterin des Rates der EKD, Margot Käßmann. Foto: idea/kairospress
Die Reformationsbotschafterin des Rates der EKD, Margot Käßmann. Foto: idea/kairospress

Düsseldorf (idea) – Auf Kritik in Unternehmerkreisen sind Äußerungen der Reformationsbotschafterin des Rates der EKD, Margot Käßmann (Berlin), gestoßen, wonach der ehrbare Kaufmann immer seltener werde. Es gebe ihn sehr wohl und er sei das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU), Friedhelm Wachs (Leipzig), in einem Interview mit der Wirtschaftswoche (Düsseldorf). Zuvor hatte Käßmann in einem Gespräch mit der Wochenzeitung beklagt, dass in den vergangenen Jahren in deutschen Unternehmen zu wenig in Vertrauen, Verlässlichkeit und Verantwortung investiert worden sei: „Deshalb haben die Me...

ANZEIGE
20 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE