Montag • 19. Februar
Interreligiöses Friedenstreffen
11. September 2017

Angela Merkel: Religionen haben einen Friedensauftrag

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach bei der Auftaktveranstaltung des Internationalen Friedenstreffens unter dem Thema „Wege des Friedens“. Foto: picture-alliance/Guido Kirchner/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach bei der Auftaktveranstaltung des Internationalen Friedenstreffens unter dem Thema „Wege des Friedens“. Foto: picture-alliance/Guido Kirchner/dpa

Münster/Osnabrück (idea) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor einer Vereinnahmung von Religion gewarnt. Sie sprach bei der Auftaktveranstaltung des Internationalen Friedenstreffens der Gemeinschaft Sant’Egidio am 10. September in Münster. Das dreitägige Treffen steht unter dem Thema „Wege des Friedens“ und findet in den Städten des 1648 geschlossenen Westfälischen Friedens – Münster und Osnabrück – statt. Krieg und Gewalt ließen sich nicht im Namen einer Religion rechtfertigen, sagte Merkel vor rund 3.000 Zuhörern. Religionen hätten einen Auftrag zum Frieden. Sie versprach, sich für sichere und legale Migrationsmöglichkeiten für Schutzbedürftige einzuse...

ANZEIGE
16 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Abtreibung „Viele Frauen leiden“
  • Prien Was der Mord an einer Christin zeigt
  • Gebetsfrühstück Der Morgen, an dem Donald Trump von Gottes Gnade sprach
  • Pro & Kontra Müssen Gemeinden erfolgreich sein?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE