Freitag, 18.04.2014
Harsche Kritik an den Kirchen

Kolumnisten

Harsche Kritik an den Kirchen

Mit harscher Kritik und viel Ironie kommentieren Kolumnisten des Münchner Nachrichtenmagazins Focus aktuelle Ereignisse in der evangelischen und katholischen Kirche. Während immer mehr Menschen auf Sinnsuche gingen und nach Spiritualität geradezu hungerten, setze das Funktionärschristentum auf Anpassung an den Zeitgeist, schreibt der Medienunternehmer Klaus Kelle (Foto). | Ganzer Artikel23

„Ermutigend“: Fast jeder Zweite in Deutschland ist verheiratet

Ehe

„Ermutigend“: Fast jeder Zweite in Deutschland ist verheiratet

Als „ermutigend“ wertet die christliche Familienorganisation „Team.F“ neue Erkenntnisse zum Familienstand in Deutschland. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden ist der Anteil der Verheirateten höher als bisher angenommen. Nach einer Auswertung der großen Volkszählung 2011 leben demnach 45,7 Prozent der Bundesbürger in einer Ehe. | Ganzer Artikel2

Schauspielerin erlebt Gott als „ziemlich ehrlich“

Katrin Sass

Schauspielerin erlebt Gott als „ziemlich ehrlich“

Die Schauspielerin Katrin Sass (Foto) glaubt an Gott. Auslöser sei ihr Kampf gegen ihre Alkoholsucht gewesen. „Bei mir ging’s um Überleben“, sagte die 57-Jährige. In ihrem Kampf gegen die Sucht habe sie sich an Gott gewandt und erfahren, dass man auf ihn hören müsse. | Ganzer Artikel1

Atheisten rufen zum Kirchenaustritt am Gründonnerstag auf

Aktion in Düsseldorf

Atheisten rufen zum Kirchenaustritt am Gründonnerstag auf

Die atheistische Initiative „Düsseldorfer Aufklärungsdienst“ ruft zu kollektiven Kirchenaustritten am Gründonnerstag auf. Wer dies tut, bekommt anschließend von der Organisation 30 Euro geschenkt. Damit will sie den Ausgetretenen genau die Summe geben, die beim Amtsgericht für diesen Schritt als Gebühr gezahlt werden muss. Die Aktion steht unter dem Motto „Hoppel dich frei“ – Ostern bezeichnet die Initiative dabei als „Hasenfest“.  | Ganzer Artikel67

Helfen darf kein Selbstzweck sein

Psychotherapeut

Helfen darf kein Selbstzweck sein

Ehrenamtliche Hilfe darf kein Selbstzweck sein. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge, der Psychiater und Psychotherapeut Martin Grabe (Foto), beim 4. Christlichen Gesundheitskongress am 28. März in Bielefeld. Er rief dazu auf, die Gründe für das eigene Engagement zu erforschen. | Ganzer Artikel0

Wohltäter landet in der Psychiatrie

Kanada

Wohltäter landet in der Psychiatrie

Ein Kanadier, der auf der Straße Geld verschenkt hat, ist dafür in die Psychiatrie eingeliefert worden. Richard Wright (Foto) hatte Mitte März in Halifax wildfremden Menschen, die er für bedürftig hielt, Geldscheine über 50 oder 100 kanadische Dollar ausgehändigt. Falls sie das Geld brauchten, sollten sie Gott dafür danken – wenn nicht, sollten sie es an Bedürftige weitergeben. | Ganzer Artikel2

Bildungsplan muss christliches Menschenbild berücksichtigen

Baden-Württemberg

Bildungsplan muss christliches Menschenbild berücksichtigen

Eine stärkere Berücksichtigung des christlichen Menschenbildes im Bildungsplan für Baden-Württembergs allgemeinbildende Schulen erwartet der württembergische Landesbischof Frank Otfried July (Foto).  Er plädiert dafür, dass biblische Einsichten über die Beziehung zwischen Mann und Frau erkennbar bleiben.  | Ganzer Artikel7

Der Papst ist der bekannteste Religionsführer

USA

Der Papst ist der bekannteste Religionsführer

Papst Franziskus (Foto) ist in der mehrheitlich protestantischen US-Bevölkerung binnen eines Jahres zur führenden religiösen Persönlichkeit geworden. Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche ist 62 Prozent aller Erwachsenen bekannt. Der 77 Jahre alte Argentinier lässt damit den 95-jährigen baptistischen Evangelisten Billy Graham knapp hinter sich, der einen Bekanntheitsgrad von 60 Prozent erreicht. | Ganzer Artikel13

EKD-Agrarbeauftragter kritisiert Lebensmittel-Preiskampf

Einzelhandel

EKD-Agrarbeauftragter kritisiert Lebensmittel-Preiskampf

Kritik am Preiskampf im deutschen Lebensmittelhandel hat der EKD-Beauftragte für agrarsoziale Fragen, Clemens Dirscherl (Foto), geübt. Der Discounter Aldi hatte zuvor die Preise für Rind- und Geflügelfleisch um bis zu neun Prozent gesenkt. Wie Dirscherl der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, wird der Lebensmitteleinzelhandel seiner ethischen Verantwortung nicht gerecht. | Ganzer Artikel5

Spitzenmanager wechselt zu christlicher Hilfsorganisation

„Mercy Ships"

Spitzenmanager wechselt zu christlicher Hilfsorganisation

Ein Schweizer Spitzenmanager wird künftig den Ärmsten der Armen helfen. Der Vorstandsvorsitzende von Nestlé China, Roland Decorvet (Foto), wechselt zur christlichen Hilfsorganisation „Mercy Ships“ (Schiffe der Barmherzigkeit). | Ganzer Artikel0

Junge Menschen sollen Jesus Christus begegnen

Vorstandswechsel beim CJD

Junge Menschen sollen Jesus Christus begegnen

Eine der größten Bildungseinrichtungen – das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) – hat einen neuen Vorstand: Der Theologe und Ökonom Matthias Dargel (Foto) wurde in einem Festakt vor 250 Gästen am 14. März in Berlin in sein Amt eingeführt. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Pfarrer Hartmut Hühnerbein, an, der am 7. März sein 65. Lebensjahr vollendete und in den Ruhestand tritt. | Ganzer Artikel0

Kauft kein Billigfleisch beim Discounter!

Landesbischof Meister

Kauft kein Billigfleisch beim Discounter!

Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister (Foto) hat die Verbraucher aufgefordert, kein billiges Fleisch bei Discountern zu kaufen. So haben Aldi und Lidl im Wettbewerb mit anderen Anbietern die Fleischpreise gesenkt. Laut Meister hat dieser Kampf direkte Auswirkungen auf die fleischverarbeitende Industrie. | Ganzer Artikel21

Ist Homöopathie für Christen akzeptabel?

Pro und Kontra

Ist Homöopathie für Christen akzeptabel?

Der Glaube an die Homöopathie ist weit verbreitet. Unter Wissenschaftlern wie auch unter Christen ist sie umstritten, wie ein Pro und Kontra im evangelischen Wochenmagazin „ideaSpektrum“ zeigt. Für den Vorsitzenden der Vereinigung Christlicher Heilpraktiker, Dieter Oesch (Foto, rechts), beruht die Beliebtheit der Homöopathie nicht auf Einbildungen, sondern auf Erfahrungen. Für den Vorsitzenden des Bibelbundes, Michael Kotsch, stehen homöopathische Grundüberzeugungen teilweise in deutlichem Gegensatz zu biblischen Prinzipien. | Ganzer Artikel25

Die Werbetrommel für die Ehe rühren

„Woche der Ehepaare“

Die Werbetrommel für die Ehe rühren

 Trotz wachsender Anerkennung für gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften und starker Aufmerksamkeit der Medien für alternative Lebensformen ist die Ehe kein Auslaufmodell. Das hat die Resonanz auf die „Woche der Ehepaare“ im Februar gezeigt, sagte der Vorsitzende dieser Veranstaltungsreihe, Siegbert Lehmpfuhl (Foto), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. | Ganzer Artikel4

Alle 4 „Gold-Rodler“ besuchten Internat des Christlichen Jugenddorfwerks

Christophorusschule

Alle 4 „Gold-Rodler“ besuchten Internat des Christlichen Jugenddorfwerks

Alle „Gold-Rodler“ sind ehemalige Schüler der Christophorusschule in Berchtesgaden, die eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) ist. Felix Loch, Natalie Geisenberger sowie der „Bayern-Express“ Tobias Wendl/Tobias Arlt haben bei den Olympischen Spielen im russischen Sotschi alle Goldmedaillen (Foto) abgeräumt, die es im Rennrodeln zu holen gab. | Ganzer Artikel3

Banker-Eid für ethisches Verhalten

Niederlande

Banker-Eid für ethisches Verhalten

Niederländische Banker müssen sich künftig vor Gott oder ihrem eigenen Gewissen zu ethischem Verhalten verpflichten. Banker, die den Eid brechen, sollen auf „schwarze Listen“ kommen, werden mit Geldstrafen belegt oder entlassen. Die Geldinstitute haben ein Jahr Zeit, um die Disziplinarmaßnahmen umzusetzen, so der Vorsitzende des Niederländischen Bankenverbands, Chris Buijink (Foto). | Ganzer Artikel1

Gesetzesnovelle soll „überholtes Familienbild“ abschaffen

Frankreich

Gesetzesnovelle soll „überholtes Familienbild“ abschaffen

Frankreich hat den Begriff „guter Familienvater“ aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch gestrichen. Die sozialistische Regierung von Präsident Francois Hollande (Foto) kam damit einem Wunsch der Grünen nach, die darin „ein überholtes Familienbild“ sehen. Jetzt ist von einem „vernünftigen Familienvater“ die Rede. Die Novelle ist Teil eines Gesetzespakets zur „Gleichheit von Frauen und Männern“. | Ganzer Artikel5

„Heute wird erbarmungslos geschieden“

Scheidungsrisiko

„Heute wird erbarmungslos geschieden“

Scheidungen werden immer schärfer ausgefochten. „Heute wird hart und erbarmungslos geschieden“, schreibt Deutschlands prominentester Scheidungsanwalt, Hermann Messmer (Foto), in der Zeitung „Bild am Sonntag“. Er hat an über 5.000 Verfahren mitgewirkt. Etwa jede zweite Scheidung ging „schmutzig“ über die Bühne. Am meisten stritten die Paare über Geld, unabhängig von ihren Vermögensverhältnissen. Viele Geschiedene lernten aus ihren Fehlern nicht, denn inzwischen seien Zweit-Ehen genauso scheidungsgefährdet wie Erst-Ehen. | Ganzer Artikel1

Hamburg stimmt sich auf Führungskräftekongress ein

Impulstag

Hamburg stimmt sich auf Führungskräftekongress ein

Laut dem US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin „Yale Economic Review“ ist er „einer der fünf exzellenten Köpfe der Ökonomie“ – Prof. Tomáš Sedlácek (Foto). Er ist einer der beiden Hauptredner beim Impulstag, zu dem der Kongress christlicher Führungskräfte am 22. Februar in die Bucerius Law School in Hamburg einlädt. | Ganzer Artikel0

Die Sonntagsarbeit weitet sich immer mehr aus

Tag der Ruhe und der Familie

Die Sonntagsarbeit weitet sich immer mehr aus

Die Sonntagsarbeit weitet sich immer mehr aus. Nach Auskunft der Bundesregierung müssen von den 40 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland rund 11,5 Millionen – das sind mehr als 28 Prozent – an Sonn- und Feiertagen arbeiten. Für den CSU-Sozialpolitiker und Bundestagsabgeordneten Matthäus Strebl (Foto) ist damit „die rote Linie eindeutig überschritten“. | Ganzer Artikel6

weiter

idea.de in sozialen Netzwerken
Twitter

Facebook
Mein idea
Aktuelle Nachrichten und Reportagen!



ideaHeute
  • 17. April: Wort zu Karfreitag
  • 16. April: Manfred Stolpe - Kuba - Militärseelsorge
  • 15. April: Nigeria - Gnade Gottes - Mediennutzung
  • 14. April: Ukraine & die Mission - Ostern - David Cameron
  • 11. April: Zeit zum Aufstehen - Lage der Christen in Russland - DBG

Anzeige

Anzeige