Dienstag • 24. Mai
USA
16. Februar 2016

Pastor verklagt Lotteriegewinnerin

Eine junge US-Bürgerin knackte als eine von drei Gewinnern den Jackpot (564 Millionen Dollar/505 Millionen Euro). Foto: pixabay.com
Eine junge US-Bürgerin knackte als eine von drei Gewinnern den Jackpot (564 Millionen Dollar/505 Millionen Euro). Foto: pixabay.com

Shallotte (idea) – Eine junge US-Bürgerin, die vor einem Jahr in der Lotterie „Powerball“ 188 Millionen US-Dollar (168 Millionen Euro) gewonnen hat, soll sich vor Gericht verantworten. Ein Pastor verklagt sie, weil sie ein angebliches Versprechen nicht eingelöst habe, ihm einen Millionenbetrag für den Bau eines christlichen Freizeitheims zu spenden. Das berichtet die Internetzeitung „Christian Post“ (Washington). Zu den Hintergründen: Im Februar 2015 kaufte die damals 26-jährige Marie Holmes (Shallotte/Bundesstaat Nord Carolina) – eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern – vor dem Gottesdienstbesuch für 15 Dollar (13 Euro) Lotterielose. Sie knackte als eine von dr...

ANZEIGE
5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katholiken Bischof Oster zur Zukunft der Kirchen
  • Politik Was im Umgang mit der AfD schiefläuft
  • Pro & Kontra Ist moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Glaube Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?
  • Filmkritik Exodus: Ist der Auszug aus Ägypten nur Dichtung?
  • mehr ...
ANZEIGE