Mittwoch • 18. Oktober
Tedd Tripp
03. Oktober 2017

US-Pastor empfiehlt Eltern, ihre Kinder zu schlagen

Köln (idea) – Das Buch „Kinderherzen erziehen“ des US-Pastors Tedd Tripp (Hazleton, Bundesstaat Pennsylvania) steht in der Kritik. Das berichtet der Deutschlandfunk (Köln). Tripp empfiehlt, Kinder mit der Rute zu schlagen. Das sei „elterliche Pflicht“, schreibt der Pastor: „Wenn du eine Anweisung gegeben hast, die das Kind verstanden hat, und der es nicht gehorcht hat, dann muss es diszipliniert werden.“ Für die Vorsitzende der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs, Prof. Sabine Andresen (Frankfurt am Main), ist das Kindesmisshandlung: „Es erschreckt mich, dass ein solches Buch auf dem Markt ist.“ Der Pastor berufe sich, so der Deutschl...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE