Mittwoch • 31. August
Theologieprofessor
05. Juli 2013

Schwerwiegende Fehler im EKD-Familienpapier

Erlangen (idea) – Schwerwiegende theologische Fehler wirft der Erlanger Theologieprofessor Reinhard Slenczka den Autoren der EKD-Orientierungshilfe zur Familie vor. In dem Papier rückt die EKD von der Ehe als alleiniger Norm ab und vertritt ein erweitertes Familienbild, das unter anderem auch gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften mit Kindern einschließt. Slenczka zufolge macht der Text Menschen ein gutes Gewissen, die nicht mehr der Ordnung und den Weisungen Gottes folgen. In dem Papier werde die Sünde anstelle des Sünders gerechtfertigt, heißt es in Slenczkas Expertise, die von der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern (KSBB) verbreitet wird. Die verbindliche...

ANZEIGE
10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gesellschaft Jetzt weiß ich, was Armut ist
  • Wahrheit Kein Glaube ohne Streit
  • Pro & Kontra Die „Judensau“ entfernen?
  • Evangelische Allianz Wie häufig kommt es zu geistlichem Missbrauch?
  • Altkleidersammlungen Klappe auf, Hirn aus, Kleider rein?
  • mehr ...
ANZEIGE