Samstag • 27. Mai
Nach SZ-Kommentar
14. Juni 2016

Allianzchef kritisiert „Süddeutsche Zeitung“ scharf: verantwortungslos

Der Allianzvorsitzende Michael Diener übt scharfe Kritik an einem Kommentar der „Süddeutschen Zeitung“. Fotos: picture-alliance/dpa / idea/kwerk.eu
Der Allianzvorsitzende Michael Diener übt scharfe Kritik an einem Kommentar der „Süddeutschen Zeitung“. Fotos: picture-alliance/dpa / idea/kwerk.eu

Kassel/München (idea) – Scharfe Kritik an einem Kommentar in der „Süddeutschen Zeitung“ zur Bluttat von Orlando hat der Vorsitzende des Dachverbandes der etwa 1,3 Millionen evangelikalen Christen, der Deutschen Evangelischen Allianz, Präses Michael Diener (Kassel), geübt. Der 29-jährige Omar Mir Seddique Mateen – ein US-Bürger mit afghanischen Wurzeln – hatte am 12. Juni in einem bei Homosexuellen beliebten Club 49 Personen erschossen, bevor er selbst von der Polizei getötet wurde. Der Täter bekannte sich zur Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Der Berlin-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, Thorsten Denkler, schrieb dazu in einem Kommentar (13. Juni): ...

ANZEIGE
40 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Weltausstellung Reformation Eine protestantische Leistungsschau
  • Pro und Kontra Sollte man zum Kirchentag gehen?
  • Hirschhausen Kommt ein Kabarettist zu Luther
  • Fall Trump Hier irrten sich viele Evangelikale in den USA
  • Religionsfreiheit Wie viel Freiheit braucht der Glaube?
  • mehr ...
ANZEIGE