Samstag • 20. Januar
Nach SZ-Kommentar
14. Juni 2016

Allianzchef kritisiert „Süddeutsche Zeitung“ scharf: verantwortungslos

Der Allianzvorsitzende Michael Diener übt scharfe Kritik an einem Kommentar der „Süddeutschen Zeitung“. Fotos: picture-alliance/dpa / idea/kwerk.eu
Der Allianzvorsitzende Michael Diener übt scharfe Kritik an einem Kommentar der „Süddeutschen Zeitung“. Fotos: picture-alliance/dpa / idea/kwerk.eu

Kassel/München (idea) – Scharfe Kritik an einem Kommentar in der „Süddeutschen Zeitung“ zur Bluttat von Orlando hat der Vorsitzende des Dachverbandes der etwa 1,3 Millionen evangelikalen Christen, der Deutschen Evangelischen Allianz, Präses Michael Diener (Kassel), geübt. Der 29-jährige Omar Mir Seddique Mateen – ein US-Bürger mit afghanischen Wurzeln – hatte am 12. Juni in einem bei Homosexuellen beliebten Club 49 Personen erschossen, bevor er selbst von der Polizei getötet wurde. Der Täter bekannte sich zur Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Der Berlin-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, Thorsten Denkler, schrieb dazu in einem Kommentar (13. Juni): ...

ANZEIGE
37 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE