Donnerstag • 1. September
VELKD trifft sich zu Klausurtagung in Bückeburg
05. März 2013

Kirche will mit Unternehmen über gerechtes Wirtschaften reden

Bückeburg (idea) – Statt nur nach Gewinnmaximierung zu streben, sollten sich Unternehmen mehr am Wohl des Menschen orientieren. Das erklärte die Bischofskonferenz der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) am 4. März in Bückeburg, wo sie sich zu ihrer jährlichen Klausurtagung trifft. Die Beratungen stehen unter dem Thema „Impulse Martin Luthers für wirtschaftsethische Fragestellungen und Herausforderungen der Gegenwart“. Ziel sei es, Formen des gerechten Wirtschaftens zu finden, erklärte der Leitende Bischof der VELKD, Gerhard Ulrich (Kiel). „Bei Martin Luther heißt es: Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen“, so Ulrich weiter. Die Kirche dürf...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Gesellschaft Jetzt weiß ich, was Armut ist
  • Wahrheit Kein Glaube ohne Streit
  • Pro & Kontra Die „Judensau“ entfernen?
  • Evangelische Allianz Wie häufig kommt es zu geistlichem Missbrauch?
  • Altkleidersammlungen Klappe auf, Hirn aus, Kleider rein?
  • mehr ...
ANZEIGE