Donnerstag • 26. Mai
Schwulenverbände
04. März 2013

Berliner Superintendent kritisiert ProChrist

Berlin/Stuttgart (idea) – Nach der Kritik von Schwulenverbänden an der Evangelisation ProChrist, die vom 3. bis 10. März an rund 1.000 Orten in Deutschland und in 14 weiteren europäischen Ländern stattfindet, haben sich jetzt zwei Berliner Superintendenten zu Wort gemeldet. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg hatte sich an sie gewandt und seine Sorge darüber zum Ausdruck gebracht, dass mehrere Gemeinden der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz die Evangelisation unterstützen. Der bisherige Hauptredner, Ulrich Parzany (Kassel), habe sich wiederholt durch Äußerungen hervorgetan, die Angst vor Homosexualität schüren, hieß es. I...

ANZEIGE
46 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katholiken Bischof Oster zur Zukunft der Kirchen
  • Politik Was im Umgang mit der AfD schiefläuft
  • Pro & Kontra Ist moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Glaube Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?
  • Filmkritik Exodus: Ist der Auszug aus Ägypten nur Dichtung?
  • mehr ...
ANZEIGE