Dienstag • 17. Oktober
Pro & Kontra
10. Januar 2017

Soll man die Kirchensteuer abschaffen?

v. l.: Der frühere Leiter von BibelTV, Henning Röhl, und der Redakteur des Hamburger Abendblattes, Edgar S. Hasse. Fotos: BibelTV/Reto Klar
v. l.: Der frühere Leiter von BibelTV, Henning Röhl, und der Redakteur des Hamburger Abendblattes, Edgar S. Hasse. Fotos: BibelTV/Reto Klar

Wetzlar (idea) – Zwei Drittel der Deutschen (65,3 Prozent) sind laut einer Umfrage des Instituts INSA-CONSULERE (Erfurt) dafür, die Kirchensteuer abzuschaffen. Sie ist an die Lohn- und Einkommenssteuer gekoppelt. Aufgrund der guten Konjunktur wachsen die Kirchensteuereinnahmen der beiden großen Kirchen (2015: 11,5 Milliarden Euro), obwohl die Mitgliederzahlen sinken. In einem Pro und Kontra für die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) äußern sich zwei kirchlich engagierte Journalisten zu der Frage, ob die Kirchensteuer gestrichen werden sollte.

Pro: Durch das System hat es sich die Kirche bequem gemacht

Dafür ist der frühere Chefredakteur bei ARD...

ANZEIGE
17 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE