Mittwoch • 20. September
Justizministerin bei mecklenburgischer Kirchenkreissynode: Glauben stärken
01. September 2012

Mecklenburg-Vorpommern: Kirchen sollen auf Menschen zugehen

Rostock (idea) – Die Justizministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Uta-Maria Kuder, hat die Kirchen aufgefordert, mit ihrer Botschaft und ihren Angeboten auf die Menschen zuzugehen. In Mecklenburg-Vorpommern gehörten rund 80 Prozent der 1,7 Millionen Bürger keiner Konfession an. „Glauben und Kirche sind seit zwei bis drei Generationen bei vielen Menschen in den Hintergrund gerückt“, bedauerte die CDU-Politikerin am 1. September in Rostock in einem Grußwort vor der mecklenburgischen Kirchenkreissynode. Hier sei die Kirche gefragt, so die Ministerin, die auch für die Beziehungen zu den Kirchen zuständig ist. Für die kirchliche Arbeit in Mecklenburg gebe es neue Schwerpunkte, etw...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE