Samstag • 25. Februar
Sachsen
11. Januar 2017

Protestanten und Katholiken wollen enger zusammenarbeiten

Dresden (idea) – In Sachsen wollen die evangelische und die katholische Kirche enger zusammenarbeiten, um Menschen mit der christlichen Botschaft zu erreichen. Das geht aus einem „Gemeinsamen Wort zum Reformationsgedenken 2017“ hervor, das der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden), und der katholische Dresdner Bischof Heinrich Timmerevers veröffentlicht haben. „Wir leben in einer Region, in der weit über 70 Prozent der Menschen keiner Kirche angehören“, heißt es darin. Die religiöse Sprachunfähigkeit sei „gravierend“. Auch im Umgang mit anderen Religionen zeige sich eine große Orientierungslosigkeit. Das Gedenken ...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Politik Söder: „Bayern ist der Barmherzige Samariter“
  • Wirtschaft Was tun gegen Korruption & maßlose Gehälter?
  • Ethik Führen Christen wirklich besser?
  • Berlinale Gott spielt im Kino fast keine Rolle mehr
  • Berufung des Elisa Du wirst ein einsamer Mann sein
  • mehr ...
ANZEIGE