Sonntag • 24. Juni
Synode
14. Januar 2016

Rheinische Kirche spricht sich für einen eigenen palästinensischen Staat aus

Bad Neuenahr (idea) – Die Evangelische Kirche im Rheinland hat sich für die Anerkennung eines palästinensischen Staates ausgesprochen. Sie beschloss am 14. Januar auf der Synode in Bad Neuenahr, eine Gesprächsinitiative zu starten, um weitere Schritte für einen nachhaltig wirkenden Friedensprozess in Israel und Palästina anzuregen. In dem Dokument heißt es, dass sie sich auf der Grundlage der völkerrechtlich verbindlichen Beschlusslage einer „Zwei-Staaten-Lösung“ für die palästinensische Eigenstaatlichkeit einsetze. Die rheinische Kirche bekräftigt, dass sie in Gesprächen mit der EKD sowie ihren politischen, ökumenischen, jüdischen, muslimischen und palästinensischen ...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE