Dienstag • 24. Mai
Schüler mussten einen Text über „lutherische Ketzerei“ analysieren
04. Mai 2013

Polen: Protestanten protestieren gegen einen Schultest

Warschau (idea) – In Polen fühlen sich zahlreiche evangelische Gymnasiasten verunglimpft. Die Neunt-Klässler mussten – wie ihre rund 400.000 gleichaltrigen katholischen Mitschüler – einen Erlass analysieren, in dem die „lutherische Ketzerei“ verurteilt und ihren Anhängern die Todesstrafe angedroht wird. In dem Test – eine Art Aufnahmeprüfung für weiterführende Schulen – sollten die Gymnasiasten den Verfasser des Dokumentes bestimmen. Es handelte sich um König Sigismund I., der von 1506 bis 1548 Polen regierte. In mehreren Erlassen hatte er versucht, das sich ausbreitende Luthertum mit drakonischen Mitteln einzudämmen. Nach Ansicht des leitenden Bischofs der Evangeli...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Katholiken Bischof Oster zur Zukunft der Kirchen
  • Politik Was im Umgang mit der AfD schiefläuft
  • Pro & Kontra Ist moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Glaube Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?
  • Filmkritik Exodus: Ist der Auszug aus Ägypten nur Dichtung?
  • mehr ...
ANZEIGE