Montag • 21. Mai
Profiliert reformiert
21. Januar 2018

Theologe Rolf Wischnath ist 70

Einer der profiliertesten reformierten Theologen in Deutschland, Generalsuperintendent a.D. Rolf Wischnath. Foto: Privat
Einer der profiliertesten reformierten Theologen in Deutschland, Generalsuperintendent a.D. Rolf Wischnath. Foto: Privat

Gütersloh (idea) – Einer der profiliertesten reformierten Theologen in Deutschland, Generalsuperintendent a.D. Rolf Wischnath (Gütersloh), vollendet am 21. Januar sein 70. Lebensjahr. Er stand von 1995 bis zum Frühjahr 2004 an der Spitze des Sprengels Cottbus der heutigen Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Er war auch 13 Jahre lang EKD-Synodaler, der dort nach eigenem Bekunden dem „politisch linken Flügel und dem theologisch rechtgläubigen rechten Flügel“ angehörte. 2004 legte er aus gesundheitlichen Gründen – Wischnath litt an einer endogenen Depression – alle kirchlichen Ämter nieder. Ein Jahr später übernahm er einen Lehrauftrag für S...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Prediger „Wir ermutigen dazu, sich dem Heiligen Geist zu öffnen“
  • Katholikentag Harmonie mit Schönheitsfehlern
  • Bekehrung Ali, der Unsterbliche
  • Schöpfung Wie Kirchengemeinden die Artenvielfalt erhalten können
  • Pfingsten Himmlische Vernunft für irdische Begeisterung
  • mehr ...
ANZEIGE