Dienstag • 31. Mai
Bischof Meister
04. Juni 2015

Prof. Notger Slenczka hat im christlich-jüdischen Dialog „viel zerstört“

Stuttgart (idea) – Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hat Äußerungen des Berliner Theologieprofessors Notger Slenczka zur Bedeutung des Alten Testaments heftig kritisiert. Slenczka behauptet, es habe den gleichen Status wie die Apokryphen (außerbiblische Schriften) der Lutherbibel und dürfe somit nicht zum biblischen Kanon gehören. Er hat damit laut Meister im jüdisch-christlichen Dialog „unglaublich viel zerstört“. „Er hat nicht nur ein Glas vom Tisch gestoßen, sondern gleich das ganze Tischtuch weggerissen“, sagte Meister in einer Veranstaltung zur Zukunft des jüdisch-christlichen Dialogs. Der christliche Glaube müsse sich an den Texten der ganzen Bibel fest...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Elterntraining Erzieht Kinder! Setzt Grenzen!
  • Mediennutzung Bestimmt Facebook unser Denken?
  • Pro und Kontra Wird beim Thema Christenmobbing übertrieben?
  • Katholikentag Beliebig wie der Kirchentag?
  • Leben im Alter „Oft ist ein Heim die bessere Alternative“
  • mehr ...
ANZEIGE