Freitag • 20. Oktober
Parzany
24. März 2017

„Wir leiden unter verschärfter Bibelnot“

Der Gründer und Leiter des Netzwerks Bibel und Bekenntnis, Pfarrer Ulrich Parzany. Foto: SCM/Hänssler
Der Gründer und Leiter des Netzwerks Bibel und Bekenntnis, Pfarrer Ulrich Parzany. Foto: SCM/Hänssler

Markneukirchen (idea) – „Wir leiden heute – verglichen mit der Reformationszeit – unter einer verschärften Bibelnot.“ Das hat der Gründer und Leiter des Netzwerks Bibel und Bekenntnis, Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel), beklagt. Damals sei die Autorität der Bibel als Wort Gottes von keiner Seite infrage gestellt worden. Heute verneine die Bibelkritik hingegen die Autorität der Heiligen Schrift als Wort Gottes und degradiere sie „zur literarischen Sammlung antiker religiöser Meinungen“, sagte Parzany am 23. März in Markneukirchen (Vogtland). Er sprach dort auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinde zum Thema „Neue Reformation“. Parzany plädierte für eine theolo...

ANZEIGE
24 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE