Donnerstag • 24. Mai
Zeitnot
26. Januar 2018

Markus Söder verlässt die bayerische Landessynode

München (idea) – Der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will seine Mitgliedschaft in der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern beenden. Als Grund gab er im Gespräch mit der evangelischen Wochenzeitung „Sonntagsblatt“ (München) Zeitnot an. Der 51-Jährige ist seit 2014 berufenes Mitglied im Kirchenparlament. Sein Verzicht auf die Mitgliedschaft in der Synode sei eine Frage des Respekts. Die Tagungen des Kirchenparlaments finden zweimal im Jahr statt und dauern jeweils vier Tage. Ein solcher Zeitaufwand sei „zukünftig seriöserweise kaum zu versprechen“. Söder hat nach eigenen Angaben darüber bereits mit Landesbischof Heinrich ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE