Montag • 11. Dezember
Margot Käßmann
11. Oktober 2017

Ich würde mit der AfD diskutieren

Die Reformationsbotschafterin des Rates der EKD, Margot Käßmann. Foto: picture-alliance/Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa
Die Reformationsbotschafterin des Rates der EKD, Margot Käßmann. Foto: picture-alliance/Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (idea) – Die Reformationsbotschafterin des Rates der EKD, Margot Käßmann (Berlin), kann sich eine Diskussion mit der AfD über das Thema Zuwanderung vorstellen. Das sagte sie in einem Interview mit der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (Berlin). Sie kritisierte ein Wahlplakat der AfD, das eine weiße Schwangere gezeigt und die Aussage „Neue Deutsche? Machen wir selber!“ enthalten habe. Sie verstehe es so, dass das Volk über die Blutsabstammung definiert werde und alle, die nicht dazugehörten, ausgeschlossen werden sollten: „Aber ich würde ja mit der AfD darüber diskutieren.“ Voraussetzung für eine Debatte sei gegenseitiger Respekt.

Die Kirche ist nicht...

ANZEIGE
33 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Familie Wie man mit Kindern die Bibel entdeckt
  • Pro & Kontra Zu Weihnachten auf Geschenke verzichten?
  • Terror Haben Sie Angst, Herr Pfarrer?
  • Syrien Helfen wir beim Wiederaufbau
  • Christenverfolgung Pjöngjang galt einst als „Jerusalem des Ostens“
  • mehr ...
ANZEIGE