Donnerstag • 30. Juli
Weltweite Evangelische Allianz
15. März 2013

Papst hat gute Kontakte zu Lateinamerikas Evangelikalen

Der Rektor der Theologischen Hochschule in Buenos Aires, Norberto Saracco. Foto: PR
Der Rektor der Theologischen Hochschule in Buenos Aires, Norberto Saracco. Foto: PR

Rom/Buenos Aires (idea) – Papst Franziskus soll gute Kontakte zu den Evangelikalen in Südamerika haben. Das erklärte ein führender Pastor der argentinischen Pfingstkirchen, Rektor Norberto Saracco von der Theologischen Hochschule in Buenos Aires, nach Angaben der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA). Papst Franziskus, der bis zu seiner Wahl als Kardinal Jorge Maria Bergoglio in Buenos Aires amtierte, sei für sehr gute Beziehungen zu Evangelikalen sowie zu Leitern anderer Religionsgemeinschaften bekannt. Außerdem unterstütze er die argentinische Bibelgesellschaft. Diese Einschätzung unterscheidet sich von Kommentaren, die das Wachstum evangelikaler, meist pfingstkirchlicher Grup...

ANZEIGE
8 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Hochzeitsvorbereitungen Verliebt, verlobt, völlig fertig
  • Demokratie Von der Macht der Petitionen
  • Betreuungsgeld Pro & Kontra: Schadet „Karlsruhe“ den Familien?
  • Kommentar Der Verlust der Scham
  • Blühende Gemeinden Missionswerk Karlsruhe: „Wir sind eine Mischung aus Joyce Meyer und Gemeinde“
  • mehr ...
ANZEIGE