Freitag • 27. März
Unterschiedliche arbeitsrechtliche Regelungen in fusionierter Kirche
29. September 2012

Gewerkschaft: „Zweiklassengesellschaft“ in Nordkirche

Hamburg (idea) – Die fusionierte „Nordkirche“ hat aus Sicht der Kirchengewerkschaft vkm (Hamburg) eine „Zweiklassengesellschaft“ geschaffen. Während arbeitsrechtlich in Mecklenburg und Pommern der „Dritte Weg“ gilt, bei dem mit Dienstnehmern und Dienstgebern besetzte Arbeitsrechtliche Kommissionen Arbeitszeiten und Löhne vereinbaren, wird dies in Nordelbien wie bisher tarifrechtlich zwischen Arbeitgebern und –nehmern ausgehandelt. Dadurch seien die Beschäftigten in Mecklenburg und Pommern schlechter gestellt, schreibt der Arbeitsrechtler und Verbandssekretär der vkm, Hubert Baalmann, im Gewerkschaftsblatt. Aus Sicht seines Verbandes sei es bei der Vereinigung der früh...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Islam Wer war eigentlich Mohammed?
  • Pro & Kontra Thema Gewalt: Hat sich Gott geändert?
  • Karwoche Ohne Jungfrauengeburt kein Karfreitag
  • Weltmission „Gott baut sein Reich auch mit Flüchtlingsströmen“
  • Interview Gemeindemodelle aus den USA helfen im Osten nicht
  • mehr ...
ANZEIGE