Montag • 18. Juni
Kirchenpräsident Liebig
25. November 2017

Kirchen sollten politische Entwicklung begleiten

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig. Foto: Landeskirche Anhalts
Der Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig. Foto: Landeskirche Anhalts

Dessau-Roßlau (idea) – Die Kirchen sollten die politische Entwicklung in Deutschland gerade in der gegenwärtigen Situation kritisch und konstruktiv begleiten. Das sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig (Dessau), bei der Herbsttagung der Landessynode in Dessau-Roßlau: „Wir haben ein vitales Interesse daran, eine den Wählerwillen repräsentierende stabile Regierung zu unterstützen.“ Mit zu großer Staatsnähe dürfe das jedoch nicht verwechselt werden. Die Fürbitte für die Arbeit der Politiker sei direkt aus dem Neuen Testament abzuleiten. Dennoch gebe es eine klare Trennung zwischen Kirche und Politik: „Als Kirchen lassen wir uns w...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirche & Gesellschaft Russland abseits des runden Leders
  • Flüchtlingsdebatte Klare Kante gegen Asylmissbrauch
  • Weltmeisterschaft Die fromme Weltauswahl
  • Pro & Kontra Braucht die Kirche eine Frauenquote?
  • Kommentar „Islam heißt Unterwerfung“
  • mehr ...
ANZEIGE