Mittwoch • 17. Januar
„Familien gehören zusammen!”
20. November 2017

Kirche und Diakonie Hessen fordern Familiennachzug für Flüchtlinge

Die Postkarten zeigen traditionelle Weihnachtskrippen, bei denen aber einzelne Figuren der „Heiligen Familie“ fehlen. Foto: EKHN/Diakonie/Boos
Die Postkarten zeigen traditionelle Weihnachtskrippen, bei denen aber einzelne Figuren der „Heiligen Familie“ fehlen. Foto: EKHN/Diakonie/Boos

Frankfurt am Main (idea) – Flüchtlinge sollten ihre Familien nach Deutschland nachholen dürfen. Das fordern die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Diakonie Hessen mit einer gemeinsamen Aktion „Familien gehören zusammen!“. Zudem soll die Familienzusammenführung beschleunigt und in anderen europäischen Ländern gestrandeten Familienmitgliedern die Einreise zeitnah ermöglicht werden. Der Schutz der Familie sei ein Grundrecht und gelte auch für Geflüchtete, erklärten Kirche und Diakonie. Der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen, Horst Rühl (Frankfurt am Main), forderte die Politik dazu auf, allen Schutzberechtigten zu erlauben, ihre Angehörigen nachzuholen. ...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE