Dienstag • 21. November
Hessen-nassauische Kirche
07. November 2017

Keine Weihnachtsmärkte vor dem Ewigkeitssonntag!

Darmstadt (idea) – Gegen den frühen Beginn einiger Weihnachtsmärkte in Hessen hat sich die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gewandt. In Darmstadt, Fulda und Rüdesheim eröffnen die Märkte in diesem Jahr bereits vor dem Ewigkeitssonntag am 26. November. Das sei eine „künstliche Ausweitung der Adventszeit“, sagte der Sprecher der hessen-nassauischen Kirche, Volker Rahn (Darmstadt), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. In diesem Jahr bleiben den Budenbetreibern zwischen dem Ewigkeitssonntag und Heiligabend nur vier Wochen, um ihre Waren zu verkaufen: Der vierte Advent fällt genau auf den 24. Dezember. In Rüdesheim am Rhein startet der privat organisierte Wei...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Internet Wenn Christen bloggen
  • Bonn Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Kongress Christenverfolgung heute
  • Politik Jamaika braucht den Geist von Freiburg
  • Pro & Kontra Muss so viel Sonntagsschutz sein?
  • mehr ...
ANZEIGE