Mittwoch • 20. Juni
Katholische Bischöfe
23. Februar 2018

Für ein gemeinsames Abendmahl im Einzelfall

Nach katholischem Verständnis ist Christus selber in Brot und Wein gegenwärtig. Foto: pixabay.com
Nach katholischem Verständnis ist Christus selber in Brot und Wein gegenwärtig. Foto: pixabay.com

Ingolstadt (idea) – Die Entscheidung der katholischen Bischöfe, Ehepaaren unterschiedlicher Konfessionen künftig im Einzelfall die gemeinsame Teilnahme an katholischen Abendmahlsfeiern zu ermöglichen, stößt unter Protestanten auf ein weithin positives Echo. Nach jahrzehntelangen Debatten hatte die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Ingolstadt eine Neuregelung beschlossen. Die Entscheidung werde vor Ort in den Gemeinden getroffen, sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx (München). Voraussetzung sei, dass die Familien „den katholischen Eucharistieglauben bejahen“. Danach ist Christus selber in Brot und Wein gegenwärtig. Marx zufolge w...

ANZEIGE
31 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Ein Deal mit einem Massenmörder?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE