Freitag • 24. November
Interview
16. August 2015

Die evangelische Kirche braucht mehr Popmusik

Am 29. August wird der Musiker Hans Werner Scharnowski in Münster als hauptamtlicher Popkantor eingeführt. Der Kirchenkreis Münster ist der erste in der westfälischen Kirche überhaupt, der eine solche Stelle besetzt. idea-Redakteurin Daniela Städter hat mit dem 60-jährigen Musiker gesprochen.

idea: Erstmalig wird in der westfälischen Kirche ein Popkantor angestellt. Was ist das Ziel?

Scharnowski: Wir wollen die traditionelle kirchenmusikalische Sprache ergänzen. Es gibt in den 25 Gemeinden des Kirchenkreises tolle Chöre mit hohem Niveau. Viele Menschen werden durch diese normale Kirchenmusik aber nicht mehr angesprochen.

Was Klassik nicht kann

idea: Was kann also Pop, was Klassik nicht kann?

Scharnowski: Pop kann spirituelle und menschliche Fragen und Bedürfnisse viel verständlicher umsetzen. Liebe, Trauer, die Verarbeitung des T...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streichung EKD-Zuschuss Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE