Dienstag • 28. Juli
Bekennende Gemeinschaften
22. Juli 2015

Vorwurf: Evangelische Kirche veruntreut Kirchensteuern

Der Präsident der Internationalen Konferenz Bekennender Gemeinschaften, Pastor Ulrich Rüß. Foto: PR
Der Präsident der Internationalen Konferenz Bekennender Gemeinschaften, Pastor Ulrich Rüß. Foto: PR

Hamburg (idea) – Die evangelische Kirche vergeudet und veruntreut Kirchensteuermittel. Diesen Vorwurf erhebt der Präsident der Internationalen Konferenz Bekennender Gemeinschaften (IKBG), Pastor Ulrich Rüß (Hamburg). Mit den anvertrauten Kirchensteuern werde vieles finanziert, was dem kirchlichen Auftrag widerspreche, schreibt er in der von der IKGB herausgegebenen Zeitschrift „Diakrisis“ (Unterscheidung der Geister). Als Beispiele nennt er Gleichstellungs- und Genderstellen in den Landeskirchen sowie das EKD-Studienzentrum für Genderfragen (Hannover). Rüß: „Dabei steht die Genderideologie mit ihrem Gleichheitswahn und Weltverbesserungsanspruch im Gegensatz zum biblisch-chri...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Olaf Latzel Der Bremer Predigtstreit – ein halbes Jahr danach
  • Pro & Kontra Awakening: Start einer neuen Jesusbewegung?
  • Buchvorstellung Frommer Krimi: Der einzige Zeuge
  • idea-Serie Vaterunser: Das kürzeste Glaubensbekenntnis
  • Porträt Lebenswende: Bitte, beendet diese Beziehung!
  • mehr ...
ANZEIGE