Donnerstag • 28. Mai
Gesellschaft
02. April 2013

„Machtgehabe und Egoismus“ in der Diakonie

Der freikirchliche Diakoniefachmann Elimar Brandt. Foto: PR
Der freikirchliche Diakoniefachmann Elimar Brandt. Foto: PR

Berlin (idea) – Kritik an Fehlentwicklungen in Diakonie und Politik hat der freikirchliche Diakoniefachmann Elimar Brandt (Berlin) geübt. „In der Diakonie habe ich in den höheren Rängen viel Machtgehabe und Egoismus erlebt, sehr viel Streben nach Reichtum“, sagte der 65-jährige Baptist der Zeitschrift „Wort und Werk“ des Landesverbandes Berlin-Brandenburg im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten- und Brüdergemeinden). Die Diakonie sei eben „ein richtig scharfes Abbild unserer Gesellschaft“. Zudem zeigte sich Brandt davon überzeugt, dass es „nicht viele gute Politiker“ gebe: „Ein Großteil der Menschen, die in die aktive Parteipolitik gehen, machen...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Blaues Kreuz Alkohol: Die Volksdroge Nummer 1
  • Kirchentagsprogramm Bibel, Bach und Bildungsplan
  • Interview zum Christustag Das Salz in der Suppe
  • Pro & Kontra Sind Kleiderordnungen für Schulen gut?
  • Kommentar Wenn Mission nicht wichtig ist
  • mehr ...
ANZEIGE