Freitag • 4. September
Deutsche Umwelthilfe
05. Dezember 2012

Evangelische Kirchenleiter sind klimafreundlicher unterwegs

Die Deutsche Umwelthilfe verteilte „grüne“, „gelbe“ und „rote“ Karten an 47 befragte kirchliche Würdenträger. Screenshot: PR
Die Deutsche Umwelthilfe verteilte „grüne“, „gelbe“ und „rote“ Karten an 47 befragte kirchliche Würdenträger. Screenshot: PR

Berlin (idea) – Die deutschen Kirchenleiter sind klimafreundlicher unterwegs als vor einem Jahr. Der durchschnittliche Kohlendioxidausstoß ihrer Dienstwagen hat sich um 18 Gramm pro Kilometer verringert. Fortschritte haben vor allem die Protestanten gemacht, während die Katholiken ihnen hier „hinterher fahren“. Das gab die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am 5. Dezember in Berlin bekannt. Sie verteilt „grüne“, „gelbe“ und „rote“ Karten an 47 befragte kirchliche Würdenträger. Grün steht für Dienstfahrzeuge mit einem Ausstoß des „Klimakillers“ Kohlendioxid (CO2) von bis zu 130 Gramm pro Kilometer, gelb für noch nicht ausreichende Bemühungen um Klimafreundlichkeit u...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Lieder & Chöre Dieter Falk: Die Macht der Musik
  • Kommentar Gender: In der Bibel steht es ganz klar
  • Kirchen & Islam Alexander Kissler: Dschihad Unser
  • Luther 2017 Bibelübersetzung: Es darf wieder etwas mehr Luther sein
  • Kommentar Völkerwanderung: Eine große Chance für die Kirche
  • mehr ...
ANZEIGE