Sonntag • 24. Juni
500 Jahre Thesenanschlag
31. Oktober 2017

EKD-Ratsvorsitzender: „Wir feiern die Reformation als Weltbürgerin“

In ganz Deutschland wird heute der Reformation gedacht. Das Bild zeigt das Denkmal des Reformators Martin Luther (1483–1546) in Wittenberg. Foto: picture-alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB
In ganz Deutschland wird heute der Reformation gedacht. Das Bild zeigt das Denkmal des Reformators Martin Luther (1483–1546) in Wittenberg. Foto: picture-alliance/Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Nürnberg/Schleswig (idea) – Mit Festgottesdiensten in ganz Deutschland hat die evangelische Kirche an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnert. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther (1483–1546) nach der Überlieferung seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen und damit die reformatorische Bewegung ausgelöst. Sie mündete in die Gründung der evangelischen Kirche. Der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm (München), sagte am Reformationstag in der Nürnberger Lorenzkirche, die Kirche feiere das Reformationsfest 2017 bewusst in einem anderen Geist als in vergangenen Jahrhunderten – „als Christusfest, das unseren Blick jenseits der k...

ANZEIGE
11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE