Mittwoch • 23. Mai
Diakoniepräsident
18. Januar 2018

Alte Menschen sind ein Segen für die Gesellschaft

Nürnberg (idea) – Die wachsende Zahl alter Menschen ist ein Segen für die Gesellschaft. Diese Ansicht vertritt der Präsident des Diakonischen Werks in Bayern, Michael Bammessel (Nürnberg). Nach seinen Angaben engagieren sich 34 Prozent der über 65-Jährigen ehrenamtlich. Bei der Diakonie Bayern sei mehr als die Hälfte der ehrenamtlichen Mitarbeiter über 60 Jahre alt. Sie hätten unter anderem einen großen Beitrag bei der Begleitung und Integration von Flüchtlingen in den vergangenen zwei Jahren geleistet, sagte Bammessel in einer Einrichtung des Diakoniewerks Martha-Maria im mittelfränkischen Eckental. Alte Menschen übernähmen oft auch wichtige Aufgaben in Familien, etwa ind...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchengeschichte Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Alexander Kissler Wie die Kirche im Internet den Teufel austreiben will
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Königliche Hochzeit Die „Wow“-Predigt von Windsor
  • Pro & Kontra Residenzpflicht für Pfarrer abschaffen?
  • mehr ...
ANZEIGE