Donnerstag • 22. Juni
„1000plus“
22. Mai 2014

Caritas lehnt Unterstützung für Lebensschutz-Initiative ab

Heidelberg (idea) – Die überkonfessionelle Lebensschutz-Initiative „1000plus“ wird in der katholischen Kirche uneinheitlich beurteilt. Das Beratungsangebot für Schwangere im Konflikt wird von den Organisationen „Pro Femina“ und „Die Birke“ (beide Heidelberg) sowie von der „Stiftung Ja zum Leben“ (Meschede) getragen. Der Generalsekretär des Deutschen Caritasverbands, Prof. Georg Cremer (Freiburg), fordert die Caritasverbände in den Diözesen auf, sich dafür einzusetzen, dass die Initiative keine Unterstützung von Pfarreien erhält. Begründet wird dies damit, dass „Pro Femina“ nicht von der katholischen Kirche anerkannt ist. Zudem bestehe wegen der flächendecke...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Nachruf Danke, Helmut Kohl!
  • Kohl und EKD Sie liebten einander nicht
  • Wahrheit Warum die Bibel keine „Fake News“ enthält
  • Erziehung „Die Langeweile bringt mich um“
  • Pro & Kontra Sollte man Choräle gendern?
  • mehr ...
ANZEIGE