Freitag • 26. Mai
Bischof Ulrich
21. April 2017

„Wir brauchen eine religiöse Alphabetisierung“

Neubrandenburg/Schwerin (idea) – In der Gesellschaft gibt es immer weniger Wissen über den christlichen Glauben. Deshalb muss die Kirche sich darum bemühen, es den Menschen wieder nahezubringen. Diese Ansicht äußerte der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), Gerhard Ulrich (Schwerin), aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Schulstiftung der Nordkirche. „Die Überlieferungsketten (dass Eltern ihren Kindern Christliches beibringen, d. Red.) sind oft abgebrochen. Wir brauchen eine neue religiöse Alphabetisierung“, sagte Ulrich am 19. April in Neubrandenburg. Deshalb gehöre die Bildung ins Zentrum des kirchlichen Auftrags. Eine bedeu...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Weltausstellung Reformation Eine protestantische Leistungsschau
  • Pro und Kontra Sollte man zum Kirchentag gehen?
  • Hirschhausen Kommt ein Kabarettist zu Luther
  • Fall Trump Hier irrten sich viele Evangelikale in den USA
  • Religionsfreiheit Wie viel Freiheit braucht der Glaube?
  • mehr ...
ANZEIGE