Freitag • 25. Mai
Junkermann
31. Januar 2018

Es sollte alternative Formen der Kirchenmitgliedschaft geben

Die Bischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann. Foto: imago stock&people
Die Bischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann. Foto: imago stock&people

Magdeburg (idea) – Um Interessierten am christlichen Glauben einen neuen Zugang zu Kirche und Gemeinde zu verschaffen, sollte es künftig vermehrt auch alternative Formen der Kirchenmitgliedschaft geben. Dafür plädiert die Bischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann (Magdeburg), in einem Beitrag der evangelischen Zeitschrift „zeitzeichen“ (Februar-Ausgabe). Insbesondere die „Umsonst-und-draußen“-Angebote beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin hätten bereits intensive Gespräche über Glaubens- und Lebensfragen ermöglicht, so Junkermann. Christen hatten die Besucher dabei an gedeckte Tische an öffentlichen Plätzen eingeladen. ...

ANZEIGE
29 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Manfred Lütz Toleranz ist eine christliche Erfindung
  • Internet Wie die Kirche den Teufel austreiben will
  • Hochzeit Mit allem, bitte – nur nicht mit Gottes Hilfe
  • Pfingsten Mehr als Festival-Christen
  • Kommentar Die Predigt von Windsor
  • mehr ...
ANZEIGE