Montag • 23. Juli
Badischer Landesbischof
19. Dezember 2017

Fehlender Buß- und Bettag ist ein Verlust

Der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh. Foto: Michael Hornung
Der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh. Foto: Michael Hornung

Karlsruhe (idea) – Dass der Buß- und Bettag in 15 der 16 Bundesländer kein staatlicher Feiertag mehr ist, ist ein Verlust für die Gesellschaft. Diese Ansicht vertrat der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh (Karlsruhe), am 18. Dezember vor Journalisten in Karlsruhe. Die Menschen könnten einen solchen Tag der Besinnung gut brauchen, sagte er: „Schade, dass wir das nicht mehr pflegen.“ Der Buß- und Bettag war 1995 zur Finanzierung der Pflegeversicherung in allen Bundesländern außer Sachsen abgeschafft worden. Ihn wieder als staatlichen Feiertag einzuführen, wäre ihm persönlich wichtiger, als den Reformationstag zum arbeitsfreien F...

ANZEIGE
11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Wie will die Bibel verstanden werden?
  • Mittelmeer Schluss mit der Schlepperei auf See!
  • Urlaub Mit Gott in die schönste Zeit des Jahres
  • Töpfern Von der Faszination des Schaffens
  • 10 Gebote Das zweite Gebot: Mach dir kein Bild!
  • mehr ...
ANZEIGE