Montag • 20. Februar
ERF
23. Juli 2015

Laufen, Schwimmen und Radeln für Afrika

Hamburg (idea) – Rund 26.000 Euro für christliche Hilfsprojekte in Afrika haben 73 Hobbysportler beim größten Triathlon der Welt erlaufen, erradelt und erschwommen. Insgesamt nahmen an dem Ereignis am 18. und 19. Juli in Hamburg 10.500 Aktive teil. Unter ihnen waren 73 Frauen und Männer, die im Rahmen der Aktion „Triathlon4Afrika“ von ERF Medien (früher Evangeliums-Rundfunk) an den Start gingen. Sie ließen sich ihre Leistungen über die Sprintdistanz – 500 Meter schwimmen, 22 Kilometer radfahren, fünf Kilometer laufen – von Sponsoren honorieren. Das Geld kommt drei humanitären Rundfunkprojekten der ERF-Partnermission Trans World Radio (TWR) zugute. Sie verhelfen Afrikane...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Abtreibung Ein standhafter Christ
  • Jesus-House Wie erreicht man Jugendliche heute mit dem Evangelium?
  • Pro & Kontra Tun die Kirchen zu wenig gegen Abtreibung?
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • Bundespräsident Kirchlich & politisch: Die beiden protestantischen Präsidenten
  • mehr ...
ANZEIGE