Samstag • 23. Juni
Abdel-Samad
07. November 2017

Die evangelische Kirche hat DITIB hofiert

Der aus Ägypten stammende Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad bei einer Diskussionsrunde im Medienzentrum der Passauer Neuen Presse in Passau. Screenshot: Youtube/Passauer Neue Presse
Der aus Ägypten stammende Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad bei einer Diskussionsrunde im Medienzentrum der Passauer Neuen Presse in Passau. Screenshot: Youtube/Passauer Neue Presse

Passau (idea) – Der aus Ägypten stammende Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad (München) hat den Umgang der evangelischen Kirche mit muslimischen Verbänden kritisiert. Er äußerte sich am 6. November bei einer Diskussionsrunde im Medienzentrum der Passauer Neuen Presse in Passau. DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) sei der verlängerte Arm der Türkei in Deutschland. Auch die evangelische Kirche habe den Verband hofiert und ihm Türen geöffnet. Er könne beispielsweise nicht verstehen, warum zu einem Gedenkgottesdienst nach dem islamistischen Anschlag am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 ein Imam eingeladen worden sei, der in einer vom Verfassu...

ANZEIGE
16 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE